Kripo sucht Zeugen Hoher Schaden nach Einbruch in Ergoldinger Bank

, aktualisiert am 18.10.2021 - 16:50 Uhr
Mit brachialer Gewalt sind Unbekannte in eine Bankfiliale in Ergolding eingebrochen. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt. Foto: Matthias Sedlmeier

Mit brachialer Gewalt sind Unbekannte in der Nacht von Sonntag auf Montag in eine Bankfiliale in der Alten Regensburger Straße in Ergolding eingedrungen. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Vermutlich zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 2 Uhr, sind Unbekannte mit einem Kleintransporter in eine Bankfiliale eingebrochen. Der oder die Täter stapelten dazu mehrere Paletten aufeinander und fuhren dann mit dem Renault rückwärts dagegen, um die Mauer nahe eines Fensters aufzubrechen.

Im Innenbereich mussten die Einbrecher ihr weiteres Vorhaben aufgrund der Sicherungseinrichtungen aufgeben. Sie entkamen unerkannt, den weißen Renault ließen sie am Tatort zurück.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Renault zuvor in Tatortnähe geklaut worden war. Der Schaden am Gebäude beträgt ersten Schätzungen zufolge mehrere Tausend Euro. Hinweise an die Kripo Landshut unter 0871/9252-0.

Zweiter Einbruchsversuch

Die Sparkassenfiliale beim Real-Markt traf es nicht zu ersten Mal: Vor knapp einem Jahr versuchten Unbekannte, mit einer Flex das Dach aufzubrechen – die Täter gelangten Anfang November 2020 zwar in den Innenraum, scheiterten dann aber an den weiteren Sicherheitsvorkehrungen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading