Kripo Erding ermittelt Lastwagen mit Böllern beschädigt - 18-Jähriger verdächtigt

Die Ermittlungen führten die Kripo zu einem 18-Jährigen. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Am Sonntagabend hat ein zunächst Unbekannter einen Lastwagen in Freising mit Feuerwehrsböllern stark beschädigt. Die Ermittlungen der Kripo führten zu einem 18-jährigen Tatverdächtigen.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord wurde der Lastwagen, der bereits abgemeldet war, auf der Anlage der Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising abgestellt. Ein Mitarbeiter gab zunächst an, dass das Fahrzeug in der Zeit zwischen 24. Dezember und 11. Januar beschädigt wurde.

Die Polizei konnte im Rahmen eines anderweitigen Ermittlungsverfahrens anhand von Videos einen 18-jährigen Verdächtigen feststellen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.

Der Schaden am Lastwagen beläuft sich auf einen hohen vierstelligen Betrag. Die Kripo Erding übernimmt die weiteren Entwicklungen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading