Alexa Petrova ringt um Worte. Es fällt ihr schwer, über das zu sprechen, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten durchlebt hat. "Aber ich muss es tun", sagt sie. "Damit die Welt nicht vergisst: Der Krieg ist nicht vorbei."