Seit Wochen flüchten Menschen vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland. Sie kommen auf dem Hauptbahnhof in Berlin und anderen Städten an, werden willkommen geheißen und zerstreuen sich dann in die Himmelsrichtungen. Eine nachhaltige Registrierung findet nicht statt, besonders für die kleinen Flüchtlinge kann das in der Folge sehr stressig sein, wie der Deutsche Kinderschutzbund konstatiert. Sein Präsident Heinz Hilgers befürwortet deshalb eine Registrierung, wie sie auch in Teilen der Politik gefordert wird. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) gerät damit immer weiter in Erklärungsnot.