Kreisstraße bei Bärndorf Einmündung gesperrt

Die Bundesstraße bei Roding ist an zwei Tagen gesperrt. (Symbolbild) Foto: imago

Ab dem kommenden Montag, 6. Juli 2020, wird die Einmündung der Kreisstraße CHA 10 in die Staatsstraße 2132 bei Bärndorf voll gesperrt. Das hat das Staatliche Bauamt Regensburg angekündigt.

Auf der Staatsstraße wird demnach die Fahrbahn eingeengt und die Geschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Grund für die Vollsperrung ist eine notwendige Fahrbahnsanierung und der Einbau eines Fahrbahnteilers zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Die Vollsperrung wird am Montag gegen 9 Uhr eingerichtet, so dass der morgendliche Berufsverkehr noch ungehindert fahren kann.

Die Bauarbeiten werden von der Firma Rädlinger aus Cham ausgeführt und dauern etwa drei Wochen. Die Umleitungstrecke über die Bundesstraße 85 Chamerau/Miltach und die Staatsstraße 2140 nach Blaibach ist ausgeschildert. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading