Wenn der Schnee fällt, ruht der Ball. Der Winter ist auch die Zeit für gute Vorsätze. Doch manchmal spielt einem dabei das Schicksal einen Streich, wie im Fall des FC Walkertshofen. Schon in der vergangenen Spielzeit liebäugelten die Hallertauer mit dem Aufstieg. Dann kam Corona — und anschließend Abbruch, Quotientenregel, keine Relegation. Heuer nehmen die FCW-Kicker einen neuen, vielversprechenden Anlauf. Doch die Spitze der Fußball-Kreisliga Donau/Laaber ist so umkämpft wie selten. Spielertrainer Christian Brandl ist dennoch zuversichtlich, dass es diesmal eine Etage raufgeht.