Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf Derzeit nur ein Coronapatient in stationärer Behandlung

In der Kreisklinik in Bogen gibt es derzeit (Stand Freitag, 16. Oktober) einen Coronapatienten, in Mallersdorf keinen. Beide Kliniken haben noch Kapazitäten frei und ein Konzept, wie sie mit einem plötzlichen Anstieg von Coronapatienten umgehen können. Foto: Tobias Maier

In der Kreisklinik in Bogen gibt es derzeit einen Coronapatienten, in Mallersdorf keinen. Beide Kliniken haben derzeit Kapazitäten für die Versorgung von an Covid-19 Erkrankten. Für den Fall, dass die Zahl der Coronakranken plötzlich stark ansteigt, können Patienten überregional verteilt werden. Die Strukturen dafür sind vorbereitet.

Das Konzept der strikten Trennung von Coronapatienten, Verdachtsfällen und Nicht-Coronapatienten zieht sich an den Kreiskliniken weiterhin durch alle Bereiche. Die Patientenaufnahme werde aktuell so gehandhabt, dass nicht nur das Screening durchgeführt wird, sondern auch nur beim geringsten Verdacht ein Testabstrich vorgenommen werde, teilt Elisabeth Landinger, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf mit.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading