Kreis-ÖDP nominiert Siebold will in den Bundestag

Zuversichtlich blicken die Mitglieder des ÖDP-Kreisverbands in die Zukunft. Foto: Holder Hierl

"Leider geht es bei Wahlen mehr um Personen als um Themen." Das stellte Dr. Stefan Scheingraber, Kreisvorsitzender der ÖDP, bei seinem Rückblick auf die Kommunalwahlen im Frühjahr während der Jahresversammlung der Partei fest.

So hätten die noch weniger bekannten Kandidaten seiner Partei zwar gute Ergebnisse erzielt, aber nur drei schafften es in die Kommunalparlamente und der Landratskandidat hatte gegen den Amtsinhaber keine Chance.

Sönke Siebold will es dennoch nochmals wissen: Er bewirbt sich 2021 um das Bundestagsdirektmandat.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading