Kreis Deggendorf Stadt sucht Betriebe für Abhol- und Bringservice

Das Landratsamt Deggendorf hat zur aktuellen Situation in der Corona-Krise einige Informationen veröffentlicht (Symbolbild). Foto: Jean-Christophe Bott/dpa

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben in Deggendorf ein. In Zeiten notwendiger Isolation ist es ungemein wichtig, dass die Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs gewährleistet ist. Dafür können Menschen den Abhol- oder Bringservice verschiedener Deggendorfer Betriebe in Anspruch nehmen. Das teilte die Stadt Deggendorf am Mittwoch mit.

Die Stadt Deggendorf stellt eine täglich aktualisierte Liste mit Deggendorfer Betrieben aus den Bereichen Restaurant, Lebensmittel, Einzelhandel, Apotheken die einen Abhol- oder Lieferservice sowie Dienstleistungen anbieten, unter www.deggendorf.de zur Verfügung.

Außerdem ruft die Stadt alle Betriebe, die sich nicht in der Auflistung finden aber ebenfalls einen Abhol- oder Bringservice anbieten, auf, sich zu melden. Dazu am besten eine Mail mit allen nötigen Angaben an die Wirtschaftsförderung unter wirtschaftsfoerderung@deggendorf.de senden oder telefonisch unter 0991/2960-599 melden.

Näher für Mund- und Nasenschutzmasken für die Deggendorfer Alteneinrichtungen gesucht

Auf den Aufruf zum Nähen von Mund- und Nasenschutzmasken gibt es laut Landratsamt eine große Resonanz. Die Telefondrähte beim Netzwerk „Deggendorf hilft“ glühen vor überwältigender Hilfsbereitschaft – die uns auch aus anderen Landkreisen erreicht. Allerdings kann die Stadt Deggendorf aus logistischen Gründen nur Näher im Stadtgebiet Deggendorf mit Nähmaterialien versorgen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading