Demenz belastet den Alltag Betroffener ebenso wie den der Angehörigen. Frühzeitig erkannt, lässt sich jedoch der Krankheitsverlauf verlangsamen und mit den richtigen Tipps der Umgang mit Demenzpatienten vereinfachen. Nicole Smolin und Monja David von der Koordinierungsstelle Demenz beraten zu dem Thema im Landkreis Landshut - ab Mitte März auch einmal im Monat im Rathaus in Rottenburg.

Seit etwa einem Jahr gibt es die Koordinierungsstelle Demenz für den Landkreis Landshut als Projekt. Ziel ist es, in allen Himmelsrichtungen des Landkreises Sprechstunden anzubieten. Ab kommender Woche soll Rottenburg hinzukommen. So soll es den Menschen aus dem nördlichen Landkreis einfacher gemacht werden, das Angebot zu nutzen.