Am Patroziniumstag im Juli 2020, an dem auch das 25-jährige Bestehen des Dorfkircherls "Sankt Anna" in Thürnsttein im Mittelpunkt stand, erblickte Bernd Geiger auf dem Turmkreuz deutliche Korrosionsschäden.

Den ersten Eindruck bestätigte der Blick durch das Fernglas. Da der Sakralbau der Dorfgemeinschaft sehr am Herzen liegt und sie es im bestmöglichen Zustand erhalten will, ließ er die Entdeckung nicht auf sich beruhen, sondern verständigte darüber den Förderverein. Der ist tätig geworden.