Vor drei Jahren hat Verena Wagner zum ersten Mal einen Kurzdokumentarfilm gedreht und damit gleich den Sieg in einem bayernweiten Wettbewerb eingefahren. Inzwischen studiert die junge Frau aus Punzendorf (Gemeinde Konzell) an der Filmhochschule in München - und wird im März mit einem Beitrag beim Landshuter Kurzfilmfestival vertreten sein. Titel: "Do weizt's".

Im Frühjahr 2015 war das Filmen noch ein Hobby, der Traum von der Filmhochschule aber schon vorhanden. Für den Filmwettbewerb "Das andere Sehen" dokumentierte Verena Wagner die morgendliche Routine ihrer Großmutter und gewann den ersten Preis. Inzwischen studiert sie an der Filmhochschule Dokumentarfilmregie. Der jetzige, knapp zehn Minuten lange Film "war das erste größere eigene Projekt dort", erzählt sie. Vorgaben waren die Länge, die Arbeit in Schwarz-Weiß und drei Drehtage. "Die Vorbereitung dafür und das Skriptschreiben dauerten aber sicher drei Monate."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Februar 2018.