Kontrolle in Rotthalmünster Mutmaßlichen Schleuser auf frischer Tat ertappt

Die Polizei in Bad Griesbach hat einen Schleuser auf frischer Tat ertappt. (Symbolbild) Foto: Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild/dpa

Ein glücklicher Zufall führte am Dienstagabend dazu, dass die Bad Griesbacher Polizei einen mutmaßlichen Schleuser auf frischer Tat ertappt hat.

Die Streifenbesatzung war gerade auf dem Weg, einen betrunkenen Autofahrer zur Blutuntersuchung ins Krankenhaus zu bringen, als sie gegen 23.45 Uhr auf einer Staatsstraße bei Rotthalmünster einen in langsamen Schlangenlinien fahrenden Wagen mit auswärtigem Kennzeichen bemerkten. Die Beamten hielten den Wagen zur Kontrolle an.

Neben dem 30-jährige Syrer am Steuer befanden sich drei weitere Syrer ohne Ausweispapiere in dem Auto. Wie sich herausstellte, waren sie soeben nach Deutschland eingeschleust worden. Für den Transport hatten sie 2.000 Euro bezahlt, wie sie sagten. Alle vier wurden der Bundespolizei übergeben.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading