Kontrolle auf A3 bei Kirchroth Gesuchter 22-Jähriger transportiert verdorbene Lebensmittel

Die Polizisten brachten den gesuchten Mann in eine Arrestzelle in Straubing. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Bei einer Kontrolle auf der A3 bei Kirchroth (Kreis Straubing-Bogen) haben Beamte ungekühlte und verdorbene Lebensmittel in einem Transporter gefunden. Gegen den Fahrer lag außerdem ein Haftbefehl vor.

Gegen 17.30 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei einen 22-jährigen Transporterfahrer aus Bulgarien. Dabei stellten sie laut Angaben der Polizei fest, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung vorlag. Im Transporter selber fanden die Polizisten Lebensmittel wie Wurst, Fleisch und Käse, die schon seit Freitag nicht mehr gekühlt worden waren und von Bulgarien in die Niederlande transportiert werden sollten. 

Der Transporterfahrer durfte nicht mehr weitermachen, die Polizei ordnete zusammen mit Lebensmittelkontrolleuren des Landratsamtes an, die verdorbene Ware zu vernichten. Der Fahrer musste zunächst in eine Arrestzelle in Straubing gebracht werden, weil er den vierstelligen Geldbetrag nicht aufbringen konnte, um den Haftbefehl abzuwenden. Allerdings konnte er, als ihm der Weitertransport in ein Gefängnis drohte, den ausstehenden Betrag doch noch aufbringen. Der 22-Jährige durfte dann die Zelle verlasssen. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading