Kommunalwahl im Landkreis Landshut Wahlbeteiligung höher als vor sechs Jahren

 Foto: LZ

Das Coronavirus hat sich nicht auf die Landrats- und Kreistagswahl im Landkreis übertragen, auch wenn die Pandemie natürlich am Sonntag vor und in den Wahllokalen sowie nach der Abstimmung allenthalben das beherrschende Gesprächsthema war. Auf die Wahlbeteiligung hatte die Krisensituation allerdings keinen Einfluss, die Wähler ließen sich deswegen nicht vom Gang ins Wahllokal oder zum Briefkasten abhalten.

Im Gegenteil: Im Vergleich zu 2014 machten heuer wieder mehr Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Laut dem vorläufigen Ergebnis der Landratswahl, das am Donnerstag im Amtsblatt des Landkreises veröffentlicht wurde, sind am Sonntag 79.684 von insgesamt 127.132 Stimmberechtigten ihrer Bürgerpflicht nachgekommen und haben ihr Kreuzchen auf dem blauen Stimmzettel gemacht. Somit belief sich die Wahlbeteiligung auf 62,7 Prozent. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading