Kommunalwahl 2020 Liveticker: Der Landkreis Cham wählt

Am Sonntag, 15. März, ist in Bayern Kommunalwahl. Foto: Archiv

Wer wird Landrat? Wem schenken die Menschen in den 39 Landkreisgemeinden ihr Vertrauen als Bürgermeister? In unserem Liveticker halten wir Sie über die Kommnalwahl am Sonntag, 15. März, auf dem Laufenden.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                       Michael Schwarzfischer ist Nachfolger von Josef Höcherl.

22.32: Auch Walderbach hat einen neuen Bürgermeister: 68,12 Prozent der Stimmen entfielen auf Michael Schwarzfischer, 31,88 Prozent auf Hans Pirzer. Damit tritt Schwarzfischer die Nachfolge von Josef Höcherl an.

Christian Raab.

22.20 Uhr: Christian Raab ist neuer Bürgermeister von Michelsneukirchen. Im Duell der Cousins setzte er sich mit 51 Prozent gegen Armin Prommersberger (49 Prozent) durch. 40 Stimmen mehr entschieden für Raab.

                                                                                                     

                                                                     Das soll ihm so schnell einer nachmachen: Franz Löffler holt trotz sechs Gegenkandidaten 67,5 Prozent.

22.10 Uhr: Jetzt steht es offiziell fest: Landrat des Landkreises Cham bleibt Franz Löffler. Trotz sechs Gegenkandidaten holte er 67,5 Prozent. 44.327 Wähler gaben Löffler ihre Stimme. Der Zweitplatzierte, Julian Preidl von den Freien Wählern, kam gerade auf 8.629 Kreuzchen oder 12,6 Prozent. Die weitere Platzierung: Josef Lankes von der AfD erzielte 7,3 Prozent, Sebastian Meier von der SPD 5,1 Prozent, Andrea Leitermann von den Grünen 4,2 Prozent, Sönke Siebold von der ÖDP 2,0 Prozent und Marius Brey von den Linken 1,4 Prozent.

21.51 Uhr: Heike Fries ist weiter Bürgermeisterin von Falkenstein (84,0 Prozent), in Rettenbach bleibt Alois Hamperl im Amt (79,4 Prozent). Beide hatten keinen Mitbewerber.

21.45 Uhr: Noch zwei Gemeindeoberhäupter, die ohne einen Gegenkandidaten angetreten waren: 86,4 Prozent der Weidinger schenkten wieder Bürgermeister Daniel Paul das Vertrauen. Der neue Bürgermeister von Gleißenberg, Wolfgang Daschner, erhielt 87,4 Prozent.

21.41 Uhr: Drei weitere im Amt bestätigte Bürgermeister, die keine Konkurrenz hatten: Ludwig Wallinger erzielt in Schönthal 91,3 Prozent, Eduard Hochmuth wird in Reichenbach mit 81,7 Prozent gewählt und Michael Multerer bekommt in Arnschwang 93,6 Prozent.

21.35: Hans Eichstetter, amtierendes Gemeindeoberhaupt von Willmering, kommt ohne Gegenkandidat auf 91,04 Prozent. Hans-Jürgen Laumer, einziger Bewerber um die Nachfolge des Zandter Bürgermeisters Ludwig Klement, schafft auf Anhieb 91,0 Prozent. Auf ganz starke 96,4 Prozent bringt es der alte und neue Bürgermeister von Zell, Thomas Schwarzfischer.

                     

                     Barbara Haimerl.

21.25 Uhr: Barbara Haimerl ist neue Bürgermeisterin von Wald und damit Nachfolgerin von Hugo Bauer. Sie setzte sich hauchdünn gegen Norbert Handl durch. Haimerl bekam 50,8 Prozent, Handl 49,2 Prozent. 27 Stimmen mehr entschieden für die CSU-Frau.

21.22 Uhr: Helmut Heumann wird als einziger Bewerber mit 69,6 Prozent als Bürgermeister von Treffelstein bestätigt.

                                                                                                                              

                                                                                                                              Herbert Bauer.

21.19 Uhr: Herbert Bauer bleibt Bürgermeister von Stamsried. Mit 62,67 Prozent setzt er sich gegen seinen Herausforderer Bernhard Lang durch. 

21.10 Uhr: Heinz Niedermayer, einziger Kandidat, wird mit 88,0 Prozent erneut zum Bürgermeister von Rimbach gewählt.

21.05 Uhr: Sepp Marchl ist mit 85,11 Prozent als Bürgermeister von Traitsching im Amt bestätigt worden. Er war der einzige Bewerber. 

                                           

                                           Spitzenresultat für Ludwig Prögler aus Tiefenbach.

21.04 Uhr: Der Stimmenkrösus im Landkreis ist Ludwig Prögler aus Tiefenbach. Als einziger Kandidat bekam der amtierende Bürgermeister 96,85 Prozent - absolute Spitze!

Der neue Bürgermeister von Pösing: Michael Reith.

21.00: Michael Reith, der einzige Kandidat in Pösing, bekam mit 94,26 Prozent einen großen Vertrauensvorschuss von seinen Mitbürgern. 

                                                                         

                                                                         Franz Haberl ist als Bürgermeister von Pemfling bestätigt worden.

20.51 Uhr: Franz Haberl bleibt Bürgermeister von Pemfling. Er kam auf 58,9 Prozent, sein Mitbewerber Ludwig Speigl auf 41,1 Prozent.

20.50 Uhr: Auch wenn noch einige wenige Wahlbezirke fehlen: Der alte und neue Landrat des Landkreises Cham heißt Franz Löffler: fast 70 Prozent bei sechs Gegenkandidaten - das spricht Bände.

20.42 Uhr: Florian Neppl ist der neue Eschlkamer Bürgermeister. Er setzte sich mit 78,62 Prozent gegen Thomas Weinfurter brachte es auf 21,38 Prozent. Die beiden waren um die Nachfolge von Sepp Kammermeier angetreten. Der gratulierte seinem Nachfolger und wünschte ihm eine gute Hand zum Wohle der Marktgemeinde Eschlkam. Verlierer Thomas Weinfurter nahm die Niederlage mit Fassung und wünschte Neppl viel Glück.

20.39 Uhr: Von insgesamt 907 abgegebenen gültigen Stimmen entfielen in Grafenwiesen 326 Stimmen auf den Bewerber der CSU-FWG Michael Illichmann. 581 Stimmberechtigte (entspricht einem Stimmenanteil von 64,06 Prozent) votierten für den UWGG-Kandidaten Josef Häring junior. Illichmann wünschte Häring „alles Gute und viel Kraft“ bei der Ausübung seines Amtes. Häring, bislang 3. Bürgermeister der Gemeinde, zeigte sich zuversichtlich, dass man in der neuen Legislaturperiode, so wie bisher auch, ein gutes Miteinander im Gemeinderat haben werde.

20.37 Uhr: Paul Roßberger (CSU) bleibt Bürgermeister in Lam und fährt mit 72,6 Prozent der Stimmen einen klaren Sieg ein. Emmi Kollross von der UFB unterliegt mit 27,4 Prozent. 

20.36 Uhr: Die Würfel bei den Kommunalwahlen sind auch in Lohberg gefallen. Herausforderer und einziger AfD-Bürgermeisterkandidat im Landkreis Cham, Lothar Köppl, erreichte in der Gemeinde Lohberg lediglich 5,8 Prozent der Stimmen. Scheinbar war der von ihm gemutmaßte Rückhalt in der Bevölkerung doch ziemlich gering. Der für die CSU-FWG für eine dritte Amtsperiode angetretene Franz Müller wurde mit einem Vertrauensvotum von 94,2 Prozent ausgestattet. Er kündigte an, sich weiterhin für das Wohl der Gemeinde einsetzen zu wollen. Die Bürger hätten sich klar gegen seinen Herausforderer entschieden, der keinerlei Wahlveranstaltung abgehalten habe und auch kein Wahlprogramm vorweisen konnte. „Lothar Köppl ist seit vielen Jahren nur durch Klagen gegen die Gemeinde und das Vertreten seiner Privatinteressen aufgefallen“, so Müller.

Sehr beliebt bei seinen Gemeindebürgern: Stefan Baumgartner.

20.25 Uhr: Über 94 Prozent für Amtsinhaber Stefan Baumgartner in Chamerau, der keinen Gegenkandidaten hatte.

                                                                                                                            

                                                                                                                     

20.02 Uhr: Waffenbrunn hat einen neuen Bürgermeister: Roland Saurer ist abgewählt, Josef Ederer ist der neue Rathauschef. 832 Stimmen konnte er auf sich vereinigen. Neue Bürgermeister haben auch die Gemeinden Arrach und Runding. In Runding übernimmt Franz Kopp Verantwortung, in Arrach Gerhard Mühlbauer.

                                                                                                                 

                                                                                                                 Alexandra Riedl folgt Franz Reichold auf dem Chefsessel im Rodinger Rathaus nach.

19.51 Uhr: Alexandra Riedl ist neue Bürgermeisterin von Roding. Mit 51,7 Prozent siegte sie im ersten Wahlgang vor Alfred Stuiber (21,5), Rainer Gleixner (20,3) und Renate Hecht (6,3).

19.42 Uhr: Johann Aumeier verteidigt seinen Platz im Rathaus von Miltach gegen Herausforderer Ludwig Kappenberger. Der Amtsinhaber kommt bei einer Wahlbeteiligung 75,42 Prozent auf 79,40 Prozent der Stimmen. „Wir haben in Miltach einen sachlichen und fairen Wahlkampf geführt. Für mich als Gegenkandidat war es schwierig, gegen einen eingesessenen Bürgermeister anzutreten“, erklärte CSU-Mann Ludwig Kappenberger. Bürgermeister Aumeier: „Ich bin glücklich und werde weiterhin alles nach meinen Kräften tun, unsere Gemeinde gut in die Zukunft zu führen.“

 

Dr. Stefan Spindler tritt in der Stichwahl gegen ......                                                    Gerhard Hofmann an.

19.36 Uhr: Die Bürgermeisterwahl in Rötz wird erst in der 2. Runde entschieden. Sieger im ersten Durchgang ist Dr. Stefan Spindler von der Landunion mit 46,0 Prozent. Er tritt in 14 Tagen nochmals gegen den Kandidaten der Freien Wähler, Gerhard Hofmann, an, für den 38,3 Prozent stimmten. Ausgeschieden ist CSU-Kandidat Peter Wolf mit 15,7 Prozent. 

                                                                                                  

                                                                                                  Über 90 Prozent für Xaver Gmach

19.30 Uhr: Xaver Gmach bleibt Bürgermeister in Hohenwarth. 90,2 Prozent stimmten für ihn als einzigen Kandidaten. Die Wahlbeteiligung lag bei 63 Prozent.

19.22 Uhr: Wolfgang Eckl bleibt Bürgermeister in Blaibach. 58,24 Prozent stimmten für den Amtsinhaber. Herausforderin Waltraud Oberberger erreichte 41,76 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,89 Prozent. Eckl auf die Frage, wie er sich fühle: „Ich fühle mich wie vorher, bin aber froh dass die Wahl vorbei ist!“

                                                                                                                                               

19.09 Uhr: In Roding spricht viel für einen Sieg von Alexandra Riedl. Sie liegt nach 17 von 19 Wahlbezirken bei 51,7 Prozent. Hinter ihr hat Alfred Stuiber (21,1 Prozent) Rainer Gleixner (20,7) überholt.

                               

                               Über einen überragenden Vertrauensbeweis darf sich der Bad Kötztinger Bürgermeister Markus Hofmann freuen.

19.05 Uhr: Klarer Sieg für Amtsinhaber Markus Hofmann in Bad Kötzting: 82,5 Prozent für ihn, nur 17,5 Prozent für seine Herausforderin Carola Höcherl-Neubauer.

                                                                                  

                                                                                  Fast 92 Prozent für Max Schmaderer in Schorndorf. 

19.00 Uhr: Max Schmaderer, einziger Kandidat für das Bürgermeisteramt in Schorndorf, toppt mit 91,59 Prozent sein Resultat von 2014. 

   

Markus Ackermann trifft in der Stichwahl auf ........                                                          Wolfgang Kürzinger. 

18.55 Uhr: In Waldmünchen gibt es eine Stichwahl: Amtsinhaber Markus Ackermann (48,7 Prozent) muss in 14 Tagen nochmals gegen Wolfgang Kürzinger von den Freien Wählern (45,9 Prozent) antreten.

Sandro Bauer bleibt Bürgermeister der Drachenstichstadt.

18.45 Uhr: In Furth im Wald steht das Ergebnis schon fest: Amtsinhaber Sandro Bauer (CSU) gewinnt die Bürgermeisterwahl souverän mit 58,2 Prozent vor Toni Schmidt (Freie Wähler) mit 33,9 Prozent und Günther Stelzer (CFW) mit 7,9 Prozent. 

18.42 Uhr: In Waldmünchen kratzt Bürgermeister Markus Ackermann knapp an der 50-Prozent-Marke, Wolfgang Kürzinger kommt bisher auf fast 45 Prozent, Manfred Ruhland auf 6,1 Prozent.

18.40 Uhr: In Bad Kötzting zeichnet sich ein Erdrutschsieg für den amtierenden Bürgermeister Markus Hofmann ab. Derzeit liegt er bei über 83 Prozent, seine Herausforderin Carola Höcherl-Neubauer bei unter 17 Prozent. Der Großteil der Briefwahlergebnisse steht aber noch aus.

18.37 Uhr: Bei der Landratswahl wird sich Franz Löffler (CSU) wohl im ersten Wahlgang durchsetzen können. Nach 36 von 246 Wahlbezirken liegt er bei 62 Prozent, keiner seiner Mitbewerber kommt bisher deutlich über zehn Prozent.

18.31: In Roding liegt Alexandra Riedl von den Freien Wählern nach zehn ausgezählten Stimmbezirken (von 19) klar vorne: 46 Prozent für sie, 25,5 Prozent für CSU-Kandidat Rainer Gleixner, 19,9 Prozent für Alfred Stuiber (FDP) und 8,6 Prozent für Renate Hecht (SPD).

18.29 Uhr: Ein ganz knappes Rennen zeichnet sich in Cham ab. Nach 14 ausgezählten Stimmbezirken (von 29) liegt Christian Plötz mit 35,6 Prozent knapp vor Martin Stoiber (33,5) und Claudia Zimmermann (30,9). Die Briefwahl bringt die Entscheidung.

17.30 Uhr: Vorbereiten auf die Auszählung

                                                                                                            

Im Waldmünchner Gaubaldhaus laufen die Vorbereitung für die Auszählung der Briefwahlstimmen. Foto: Meinke

16.55 Uhr: Viele Wähler im Chamer Rathaus

                                                                                                                                                                     

Wahlhelfer Frank Aumeier sprach am Sonntagnachmittag von einer guten Wahlbeteiligung im Rathaus Cham. Phasenweise standen die Wähler eine gute halbe Stunde an, bis sie in eine freie Wahlkabine gehen konnten. Über 100 Menschen wählten bis jetzt vor Ort im Rathaus. In Cham bewerben sich drei Kandidaten um die Nachfolge von Bürgermeisterin Karin Bucher: Claudia Zimmermann, Martin Stoiber und Christian Plötz.

16.45: Marius Brey hat gewählt

                                                                                                                     

Für die Linke tritt Marius Brey bei der Landratswahl an. das Bild zeigt ihn bei der Stimmabgabe. Foto: Privat

15.45 Uhr: Bad Kötzting 

                                                                                                            

Auch in Bad Kötzting haben Bürgermeister Markus Hofmann und seine Herausforderin Carola-Höcherl Neubauer gewählt.  Fotos: Amberger

15.00 Uhr: Roding: Vier wollen Bürgermeister(in) werden

                                                                                                                                                                                                                                       

Vier Bürgermeisterkandidaten gibt es in Roding und alle haben am Sonntag ihre Stimme im Wahllokal abgegeben: Rainer Gleixner, Alexandra Riedl, Alfred Stuiber und Renate Hecht. Fotos: Heigl

14.45: Furth im Wald: Bauer und Schmidt im Wahllokal, Stelzer macht Briefwahl

                                                                                                 

Zwei der drei Further Bürgermeister-Kandidaten bei ihrem Urnengang: Toni Schmidt wählte mit seiner Familie im Kolpinghaus und der amtierende Bürgermeister Sandro Bauer mit Frau und Kindern im Vinzenzhaus. Günter Stelzer hatte seine Stimmen per Briefwahl abgegeben. Fotos: Linsmeier

14.30 Uhr: Hohe Wahlbeteiligung in Michelsneukirchen 

                                                                                      

In Michelsneukirchen haben die beiden Kandidaten Christian Raab und Armin Prommersberger gewählt. Es zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung von rund 80 Prozent ab.  Fotos: Laube

14.10 Uhr: Die drei Waldmünchner Bürgermeisterkandidaten haben gewählt

                                       

Die drei Waldmünchner Bürgermeisterkandidaten, Markus Ackermann, Wolfgang Kürzinger und Manfred Ruhland haben am Sonntagvormittag ihre Stimmzettel in die Urnen eingeworfen. Fotos: Meinke/Brückl

12.01 Uhr: Pösing: Besonderer Urnengang für Roider

                                                                                                

Für den Pösinger Bürgermeister Edmund Roider war es eine besondere Stimmabgabe. Zum letzten Mal als amtierender Bürgermeister machte er vom Wahlrecht gebrauch. Unter den strengen Augen des Wahlvorstandes Christian Schmitz (links) und seiner Stellvertreterin Resi Paschek gab er pünktlich um 8 Uhr seine Stimme ab. Roider nutze die Gelegenheit, allen Wahlhelfern für ihr wichtiges Ehrenamt zu danken. Foto: Romy Lankes

11.56 Uhr: Tiefenbach: Nur ein Kandidat

Der Tiefenbacher Bürgermeisterkandidat Ludwig Prögler hat gewählt. Er ist der einzige Bewerber um das höchste Amt der Gemeinde. Foto: Bucher

11.54 Uhr: Rötz: Drei wollen Bürgermeister werden

              

Die drei Rötzer Bürgermeisterkandidaten haben ihre Stimmzettel ausgefüllt und eingeworfen. Fotos: Drexler

11.48 Uhr: Die wichtigsten Hygiene-Tipps

                                                                                             

Dieser Hinweis findet sich in den Wahllokalen. Foto: Hirtreiter

11.46 Uhr: Der Landrat und seine Frau haben gewählt.

                                                                                                                        

Landrat Löffler und seine Frau Andrea gaben am frühen Vormittag in der Technikerschule in Waldmünchen ihre Stimme ab. Foto: Meinke

11.30 Uhr: Furth im Wald rechnet mit vielen Wählern

                                                                                                                                     

In Furth im Wald ist die Kommunalwahl gut angelaufen. Wahlleiter Toni Lauerer spricht von einem positiven Feedback aus seinen Wahllokalen. Er rechnet mit einer guten Wahlbeteiligung - nicht zuletzt aufgrund des schönen Wetters. Das Bild entstand im Wahllokal Rettungszentrum. Von links: die Wahlhelfer Tobias Engl, Stefan Schmidberger, Sebastian Scheuer und Rudi Kaspar. Foto: Linsmeier

8.00 Uhr: Es geht los ...

                                                                                       

Die Wahllokale sind geöffnet. Foto: dpa

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading