Kommunalwahl 2020 "I bin da Luck - und er is da Franz"

Er will es wissen: Ludwig Speigl geht für die Freien Wähler an den Start und fordert mehr Transparenz. Foto: Gassner

Ludwig Speigl wohnt in einem geteilten Dorf. Ein Teil von Rannersdorf gehört schon zur Verwaltungsgemeinschaft Stamsried, Speigls Anwesen indessen liegt ganz am Rand von Pemfling. Und von dort aus will er direkt ins Herz des Ortes: ins Rathaus.

Der Elektrotechnikmeister hat sich für die Freien Wähler als Bürgermeisterkandidat nominieren lassen. Zwei Mal sogar. Die Liste musste ihre Nominierungsversammlung erneut abhalten, weil sich ein Formfehler in die Einladung geschlichen hatte.

Schwamm drüber, doppelt hält besser. Doch warum will Speigl eigentlich auf den Chefsessel? Was treibt ihn an?

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading