Kommunalwahl 2020 Geld für die Kleinen, statt Plakate für die Großen

Spendenübergabe in Kollnburg: Pater Joseph (v.li.), Kindergartenleiterin Claudia Lex, Kinderkrippenleiterin Gerdi Dietl, FW-Kandidat Herbert Preuß und vorne zwei der Kinder, die von dem Geld profitieren, Lena Bielmeier (li.) und Emmy Wühr. Foto: Bäumel

Wo man auch hinsieht, überall hängen sie schon wieder, die Wahlplakate für Bürgermeisterkandidaten, für die Stadtrats- und Gemeinderatswahl und für die Kreistagswahl. Auch in Kollnburg.

Einer, der da nicht mitmacht, ist Herbert Preuß. Er hat sich entschlossen, auf das Drucken und Aufhängen von Wahlplakaten zu verzichten. "Aus Umweltschutzgründen", wie er sagt, "das mit den Plakaten hat mich immer schon gestört".

Deshalb seien von ihm als Bürgermeisterkandidat und auch von der Gemeinderatsliste der Freien Wähler im Burgdorf keine Plakate zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading