Es wäre unerträglich, wenn in den kommenden Monaten etliche Mieter vor die Tür gesetzt würden, weil sie wegen der Teuerungswelle ihre Nebenkosten nicht mehr vollständig an den Vermieter überweisen können. Gut, dass die SPD ein solches Horror-Szenario verhindern will. Niemand werde zurückgelassen, hat Bundeskanzler Olaf Scholz vergangene Woche erklärt. Um das zu erreichen, sollte Deutschland alle eigenen Kapazitäten zur Verstromung nutzen und sich nicht nur auf die Solidarität der EU-Partner verlassen. Denn die Debatten um den Notfallplan der EU-Kommission zeigen, dass es damit nicht unbedingt weit her ist.