Jetzt also auch Deutschland. Nachdem alle anderen EU-Mitgliedstaaten ein vollständiges Verbot der Tabakaußenwerbung bereits umgesetzt haben, werden auch hierzulande ab 2021 Zug um Zug Plakate, Kinowerbung oder Lichtreklame für Zigaretten und andere Tabakwaren untersagt. Darauf deuten jedenfalls die Bemühungen der Union hin, die nach langem Zögern ein entsprechendes Positionspapier vorgelegt hat und damit bei der SPD offene Türen einrennt.

Wird auch Zeit, dass Tabakaußenwerbung mit dem Absatz zertreten wird wie eine ausgelutschte Kippe. Der Zusammenhang zwischen Tabakqualm und Tod ist erwiesen. Die Wirkung von Werbung auch - andernfalls hätte die Tabakindustrie nicht den Marlboro-Mann erfunden und Milliarden von Euro für Anzeigen ausgegeben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.