Kommentar zum Digitalpaket Geld macht Zukunft

Zuschauen, wie alteingesessene Industrien allmählich den Bach runtergehen und sich der verarmte Freistaat am Ende von den dienstleistungsorientierten Berlinern auslachen lassen muss, ist keine Option für Markus Söder, den Ministerpräsidenten von Bayern. Foto: Peter Kneffel/dpa

Der Ansatz ist grundsätzlich richtig, über die Details mag man sich streiten: Die bayerische Staatsregierung hält jetzt mitten in der Corona-Krise den Zeitpunkt für gekommen, verstärkt in die Entwicklung von Zukunftstechnologien zu investieren, deren Ergebnisse möglichst bald wegbrechende Arbeitsplätze in traditionellen Industriebetrieben ersetzen sollen.

Richtig ist es deshalb, weil die Branchen, über die das Exportland Bayern in den vergangenen Jahren hauptsächlich seinen Wohlstand bezogen hat, auch schon vor Corona kriselten, Automobil- und Maschinenbau im Besonderen. Die Globalisierung, stellten Ökonomen erst dieser Tage fest, hatte schon vor Corona den Rückwärtsgang eingelegt - nicht zuletzt dank der Bemühungen von Handelsprotektionisten à la Donald Trump.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading