Das Tiroler Kaff Ischgl galt bis vor wenigen Monaten vor allem als Ballermann des Après-Ski. Mittlerweile steht es für einen berüchtigten Covid-19-Hotspot, von wo aus sich das Coronavirus in ganz Europa in Windeseile verbreitete.

Ischgl ist seit März Synonym für die Gier von Tourismus-Verantwortlichen, für die Verantwortungslosigkeit von Behörden und Politikern, für Leichtsinn, Blauäugigkeit, Beschönigungen und Fehlverhalten. Die Kommission zur Aufarbeitung der Ereignisse hat nun ihre Ergebnisse vorgestellt. Sie hat die Versäumnisse und Fehleinschätzungen aufgelistet und diese Aufstellung ist lang.