Es wird nicht mehr großflächig gekämpft in Syrien, doch von Frieden ist das geschundene Land weit entfernt. Es ist schwer vorstellbar, wie die Bevölkerungsgruppen je wieder zusammenleben und ihre Nation in ihre gute Zukunft führen sollen. Darum geht es in Brüssel nur am Rande. Dort wird über humanitäre Hilfe gesprochen. Und die wird dringend gebraucht.