Kommentar Mehr Mut zur Kontroverse

Die drei Kandidaten für den Bundesvorsitz der CDU, Armin Laschet (von rechts), Friedrich Merz und Norbert Röttgen stellen sich den Fragen der Jungen-Union-Mitglieder bei einem Online-Talk. Foto: Michael Kappeler/dpa

Einen Gewinner hatte die erste direkte Konfrontation der drei Anwärter um den CDU-Vorsitz: die Junge Union. Sie hat mit dem "Pitch", der großen Kandidaten-Show, ihren Anspruch untermauert, bei der Suche nach dem Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer - und womöglich auch von Angela Merkel im Kanzleramt - ein gewichtiges Wort mitzureden.

Die Frage ist bloß, wie es um den Erkenntnisgewinn steht. War die Veranstaltung für einen Delegierten, der vorher unentschlossen war, eine wirkliche Entscheidungshilfe?

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading