Im März erschütterte die Maskenaffäre das Land. Politiker wie der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU) und sein Parteikollege im Bundestag Georg Nüßlein vermittelten in der Pandemie Masken an den Staat und kassierten dabei Beträge in Millionenhöhe. Das war nichts anderes als schäbige Geldgier in einer nationalen Krise, denn während die Abgeordneten ihr Konto aufbesserten, mussten viele Menschen mit weniger Einkommen zurechtkommen oder waren ganz auf staatliche Hilfen angewiesen. Das muss Konsequenzen haben.