Kommentar: Israel-Boykott-Bewegung Das richtige Zeichen

Demonstranten protestieren gegen Boykottaufrufe gegen Israel. Foto: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Existenzrecht Israels zur deutschen Staatsräson erklärt. Das kann man hinterfragen. Doch an der historischen Verantwortung Deutschlands für Israel und die Juden kann kein Zweifel bestehen.

Deshalb können antiisraelische Parolen, die erschreckend an das furchtbarste Kapitel in der deutschen Geschichte erinnern, nicht toleriert werden. Es ist deshalb zu begrüßen, dass der Bundestag am Freitag ein klares Signal gegen die BDS-Bewegung gesetzt hat. Selbst, wenn es daran vereinzelte Kritik aus Israel selbst gegeben hat.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading