Wenn es tatsächlich so etwas wie eine Gemeinsamkeit bei diesem Europäischen Gipfeltreffen gab, dann bestand die in dem fast schon verzweifelten Bemühen, eine aufbauende Nachricht mit nach Hause nehmen zu wollen. Irgendetwas, das man den Menschen als Trost für das erste Corona-Jahr voller Entbehrungen anbieten könnte. An etwas Luft zum Reisen über Ostern mag man ja schon gar nicht zu denken wagen. Aber vielleicht im Sommer?