Kommentar Das AKK-Problem

Das Verteidigungsministerium ist beim derzeitigen Zustand der Bundeswehr kein Ressort, mit dem Annegret Kramp-Karrenbauer Sympathiepunkte sammeln kann. Foto: dpa

Das hatte sich die CDU anders vorgestellt. Als Generalsekretärin hatte die Saarländerin Annegret Kramp-Karrenbauer schließlich keine schlechte Figur gemacht.

Warum sollte sie nicht auch Parteichefin und Kanzlerin können? Schließlich hat sie sogar ihr Amt als Ministerpräsidentin niedergelegt, um sich auf das Abenteuer Berlin einzulassen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading