So viel Einigkeit war selten im Landtag: Auf Nebenkriegsschauplätzen wurde am Mittwoch zur Regierungserklärung von Ministerpräsident Markus Söder zwar einiges Pulver verschossen, aber in der Hauptsache war man sich einig: Die Abschaffung der Corona-Inzidenzwerte als Maß für alle Maßnahmen und die Lockerungen in allen Bereichen wurden begrüßt. Man feierte sogar ein wenig den kleinen bayerischen "Freedom Day".

Obwohl sich das Land mitten in der vierten Pandemie-Welle befindet, forderte niemand eine Fortführung der bisherigen Infektionsschutzmaßnahmen. Diese parteiübergreifende Zuversicht ist durchaus bemerkenswert. Möglicherweise entfaltet die bevorstehende Bundestagswahl gewisse Wirkungen.