Kommentar: Cloud-Projekt Endlich digital durchstarten

Bundeswirtschaftsminister Altmaier präsentierte seine Pläne für eine europäische Cloud-Lösung. Foto: dpa

Wer dem Unglücksraben Peter Altmaier, der am Dienstag in Dortmund schwer gestürzt ist, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) auf dem Digitalgipfel lauschte, konnte sich an "Täglich grüßt das Murmeltier" erinnert fühlen. Wieder soll alles besser werden, will die Regierung ihren Beitrag dazu leisten, dass Deutschland und Europa im digitalen Wettbewerb vorankommen und es mit den führenden Nationen wie den USA aufnehmen können.

Bislang allerdings hat die Bundesregierung ihre meisten Versprechen gebrochen, ambitionierte Vorzeigeprojekte wie die digitale Gesundheitskarte sind weitgehend gescheitert. Die Bundesrepublik ist im digitalen Wettbewerb allenfalls Mittelmaß, in manchen Bereichen nicht einmal das.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading