In einer umfangreichen Recherche sind Redakteure des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", der am Samstag erschien, den Vorgängen rund um die Razzia, die vor wenigen Wochen im Finanzministerium vorgenommen wurde, nachgegangen. Weshalb wurden wenige Tage vor der Wahl medienwirksam Durchsuchungen vorgenommen, weil es Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Kölner FIU (Financial Intelligence Unit) gibt, die melden soll, wo Bürgerinnen und Bürger im Verdacht stehen, Steuern nicht zu zahlen und so Geld zu waschen?

Diese Behörde untersteht dem Finanzministerium, das auf Meldungen aus der FIU angewiesen ist, um handeln zu können. Das Resultat der Recherche hat zwei interessante Seiten.