Wie hätte das auch ausgesehen: Boris Palmer bewirbt sich mit einem Ticket der Grünen für eine weitere Amtszeit als Oberbürgermeister von Tübingen, während seine Partei seinen Ausschluss betreibt? Das konnte nicht funktionieren, und deshalb ist es nur konsequent, wenn Palmer nicht für seine Partei bei der Kommunalwahl antritt. Denn das Tischtuch ist zerschnitten.