Die Tische in den Wirtshäusern sind seit Anfang November leer. Spätestens seit dem Inkrafttreten des Lockdowns ist klar, dass sie das vorerst auch bleiben. In weiten Teilen der Bevölkerung stieß die Zwangsschließung der Gastronomie noch vor einigen Wochen oftmals auf Unverständnis. Mit steigenden Infektionszahlen hat sich das geändert. Trotzdem: Die Wirte sind die Leidtragenden. Sie haben jede Solidarität verdient.