Der zukünftige Präsident der Vereinigten Staaten, Joe Biden, scheint nicht erfreut zu sein über das Impeachment-Verfahren gegen Amtsinhaber Donald Trump, das seine Demokratische Partei angestrengt und das das Repräsentantenhaus auch mit zehn Republikaner-Stimmen beschlossen hat. Mitch McConnell, der republikanische Mehrheitsführer im Senat, lehnt es ab, seine Kammer noch vor dem Amtswechsel am 20. Januar zusammenzurufen. Das Verfahren wird also in den so wichtigen ersten 100 Tagen der Präsidentschaft von Biden und Kamala Harris viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.