Kollnburg Über 250 Besucher beim ersten Senioren-Faschingsball

Alle Tanzgruppen aus Kollnburg und Kirchaitnach auf einen Blick. Davor das Kollnburger Prinzenpaar Michael I. und Katrin I. sowie das Kinder-Prinzenpaar Simon I. und Amelie I. Foto: E. Wittenzellner

Es gibt in Kollnburg einen traditionellen Kinderfasching, oft organisiert auch die Jugend ihren eigenen Faschingsball, der Weiberfasching in Kollnburg ist bekannt. Doch wo bleiben die Senioren? Auf den großen Veranstaltungen der Burgnarren fühlen sie sich nicht mehr richtig am Platz. Deshalb sehen sie die Kollnburger Faschingsregierung mit dem Prinzenpaar meist nur aus der Tageszeitung, ebenso die Kirchaitnacher Tanzgruppen. Heuer war das aber anders.

"Im Jubiläumsjahr 100 Jahre Kollnburger Fasching tut Abhilfe Not!", dachten sich die Mitglieder der CSU-Ortsverbände Kollnburg und Kirchaitnach mit den Vorsitzenden Josef Klimmer und Andreas Eickhoff. Seit vielen Jahren laden sie zum Jahresanfang zu einer gemeinsamen Seniorenveranstaltung ein mit Kaffee und Kuchen und einem Referenten zu wichtigen Themen. Warum also nicht beides verbinden? Eine gemeinsame Veranstaltung im Fasching bei Kaffee und Kuchen, dazu Musik und Tanz? Der erste Kollnburger Seniorenfasching war ins Leben gerufen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading