Kochen Ein Minikoch aus der Sterneküche

Lukas Mühlbauer bereitet in der Minikoch-Küche alles für die nächste Unterrichtsstunde der Miniköche vor. Manuela Heizler ist stolz auf den Werdegang ihres Schützlings. Foto: Melanie Schmid

Lukas Mühlbauer liebt Kochen. Im Rahmen des Projekts „Europa Miniköche“ ließ er sich zu so einem ausbilden. Im Herbst beginnt seine Lehre.

Wenn Lukas Mühlbauer seine Kochlehre beendet hat, möchte er die Welt bereisen und landestypische Küchen kennenlernen. Der 15-jährige Rimbacher aus dem Landkreis Cham hat seinen Traumjob gefunden. Da ist er sich schon sicher, obwohl seine Lehre erst im Herbst diesen Jahres beginnt.

Lukas ist kein Anfänger am Herd. Manuela Heizler, Teamleiterin der „Europa Miniköche“ in der Region Cham, bescheinigt ihm das Kochniveau eines Auszubildenden im zweiten Lehrjahr.

Schon als Kind am Herd

Das kommt nicht von ungefähr. Lukas ließ sich im Rahmen des Projekts zum Minikoch ausbilden. Zwei Jahre dauert diese erste Etappe. „Ich habe mich schon immer fürs Kochen interessiert. Schon als kleines Kind stand ich mit meiner Oma am Herd“, erzählt er. Da bereitete er mit ihr gutbürgerliche Küche zu, zum Beispiel ein „Schweiners“ am Sonntag. Die Ausbildung zum Minikoch war also naheliegend für ihn. Das Projekt kombiniert kindgerechte Rezepte und Theoriestunden über Ernährung und Trinken.

Als fertiger Minikoch stellte sich Lukas als Pate für die neuen Anfänger zur Verfügung. Während er die Miniköche bei den ersten Schritten am Herd unterstützte, mit ihnen Karotten schnippelte und Kartoffeln putzte, machte er die Weiterbildung zum Ernährungscoach – das war die zweite Etappe.

Der erste Minikoch im Landkreis

Der dritte Schritt: Als Ernährungscoach darf Lukas nun Schulen in Sachen Ernährung unterstützen. Er setzt den Ernährungsführerschein um und das „Schmexperten“-Projekt, ergänzt den Biounterricht als Ernährungsfachkraft und hilft, den Speiseplan der Mensa gesünder zu gestalten.

Jetzt steht aber erst mal Lukas Abschluss an der Realschule in Bad Kötzting auf dem Plan. Den Ausbildungsvertrag hat er schon in der Tasche: in Hubert Obendorfers Eisvogel, eine Sterneküche im Landhotel Birkenhof in Neunburg vorm Wald. Ein ausgezeichnetes Restaurant, das einen super Ruf hat – und das sich, wohl auch dank Lukas mittlerweile großem angehäuften Wissen, für den Rimbacher entschieden hat. Über den Weg des 15-Jährigen ist Manuela Heizler stolz. „Das ist ein Vorzeigeweg.“ Der Rimbacher ist der erste Minikoch im Landkreis, der eine Kochausbildung macht.

Die „Europa Miniköche“ unterstützen Lukas Entscheidung: Für die gesamte Ausbildung bekommt er monatlich 100 Euro netto als Stipendium. Auch seine Eltern finden Lukas Entscheidung gut.

Besonders freut sich der 15-Jährige darauf, neue Rezepte zu lernen. „Ich esse alles und möchte auch alles ausprobieren“, erzählt er. Auf das Arbeiten in einer Sterneküche ist er jetzt schon gespannt. Welche Zutaten werden verarbeitet? Wie sieht ein perfekt strukturierter Arbeitsalltag aus? Und welche Handgriffe machen aus einfachen Lebensmitteln ein spektakuläres und ungewöhnliches Essen?

Die „Europa Miniköche“: Jürgen Mädger ist der Vater des Projekts. In mehreren Stufen lernen die Kinder – ab zehn Jahren – Kochen und das nötige Theoriewissen. Weitere Infos, auch in welchen Regionen es Gruppen gibt, findest du unter www.minikoeche.eu.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos