Hat das jahrelange Warten tatsächlich bald ein Ende? Das Staatliche Bauamt Freising hat sich jetzt dazu durchgerungen, an der versetzten Kreuzung der Staatsstraße 2085 (von Moosburg nach Mauern) bei den Abzweigungen nach Wang und Schweinersdorf die Planungen für einen Kreisverkehr voranzutreiben. In diese Überlegungen soll auch die Fortführung des Radwegs zwischen Moosburg und Zieglberg mit aufgenommen werden.

"Unsere Gemeinde hatte immer schon einen Kreisverkehr bevorzugt", sagt Wangs Bürgermeister Markus Stöber. Das Staatliche Bauamt habe neben einem Kreisel zunächst auch eine Ampellösung ins Auge gefasst. Jetzt gibt es eine Entscheidung in der Freisinger Behörde, die dies auf Nachfrage bestätigt: "Das Staatliche Bauamt Freising hat die Voruntersuchung für den Ausbau der Staatsstraße 2085 westlich Wang mit Umbau des Knotenpunkts mit der Staatsstraße 2045 und der Kreisstraße FS 28 weitestgehend abgeschlossen", so Pressesprecher Thomas Jakob.