Kneippfestival Fitness für Körper und Geist

Traditional Taekwon-Do fördert Konzentration, Koordination und Beweglichkeit. Foto: Privat

Förderung von Konzentration, Koordination und Beweglichkeit: Wenn Oliver Forsch die Vorteile von Traditional Taekwon-Do aufzählt, fallen ihm diese drei Vorteile als Erstes ein. „Die südkoreanische Kampfsportkunst tut Körper und Seele gut“, stellt er fest, „sie ist geeignet für Jung und Alt.“

Der 39-Jährige praktiziert Taekwon-Do seit seinem zehnten Lebensjahr. Mittlerweile hat er es bis zum Schwarzgurt 3. Dan geschafft und darf sich somit Meister nennen. Als solcher kann er selbst Kurse anbieten – und das hat er nun erstmals auch vor: Als Premiere in der Region können Interessierte künftig im Sportraum des Sinocurs in Bad Kötzting Traditional Taekwon-Do-Trainingseinheiten besuchen.

Im Hintergrund wird Forsch – der selbstständig als Informatiker arbeitet – unterstützt von seiner Frau Dr. Veronika Vogl-Forsch. Das Paar ist vor Kurzem von München nach Arrach gezogen, wo Veronika Vogl-Forsch, eine Internistin, in die Arztpraxis ihres Vaters mit einstieg. Für Oliver Forsch ist das nicht der erste Umzug. Geboren in Riga, zog der Baltdeutsche im Alter von 17 Jahren nach Kempten. Weitere Stationen waren Schwarzwald, Konstanz, München – bis es ihn der Liebe wegen in den Bayerischen Wald verschlug.

Forsch hat sich dem traditionellen Taekwon-Do verschrieben und unterrichtet im Sinne des koreanischen Großmeisters Kwon, Jae-Hwa. Im Gegensatz zu Taekwon-Do ist dieser Stil kontaktlos, man benötigt keine Schutzausrüstung. „Das Gegenüber ist ein Partner, kein Gegner“, verdeutlicht Forsch. Vorrangiges Ziel: Förderung der Gesundheit. Vorkenntnisse werden keine benötigt, der Sport ist geeignet für jeden. Der Taekwon-Do- Meister bietet Kurse für Kinder ab acht Jahren an sowie für Jugendliche und Erwachsene.

Wer sich zwanglos über das neue Angebot informieren möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten: Oliver Forsch ist am Sonntag, 9. September, beim Bad Kötztinger Kneipp- und Gesundheitsfestival am Stand 19 zu finden. Bei regelmäßigen Vorführungen den ganzen Tag über zeigt er sein Können und informiert über Traditional Taekwon-Do.

Während der Gesundheitswoche bietet er dann kostenlose Schnupperstunden im Sinocur an: am Dienstag, 11. September, von 16 bis 17 Uhr für Kinder und von 20.30 bis 21.30 für Erwachsene; am Donnerstag, 13. September, von 16.15 bis 17.15 Uhr für Kinder und von 19.15 bis 20.15 Uhr für Erwachsene sowie am Samstag, 15. September, von 16.30 bis 17.30 Uhr für Kinder und Erwachsene.

Kontakt Für weitere Fragen steht Oliver Forsch unter Tel. 09943/6869988 oder 0179/9465557 zur Verfügung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading