Ein sauberer Schnitt von oben, danach einer von unten - "Seppe" seziert den Baumstamm regelrecht mit seiner Stihl: eine saubere Scheibe, vielleicht ein Millimeter Versatz, fast volle Punktzahl. Mit 40 anderen, angehenden Landwirten hat "Seppe" am Mittwoch im Klosterholz bei Gstaudach sein Können an der Motorsäge getestet.