Das Paradies liegt im Kloster Metten - zumindest für Kultregisseur Joseph Vilsmaier, der dort gerade seinen neuen Film dreht. Er heißt "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" und ist eine Fortsetzung der "Geschichte vom Brandner Kaspar", 2008 ebenfalls von Vilsmaier inszeniert.

Was könnte sich da besser als Kulisse für den "bayerischen Himmel" eignen als das Kloster Metten mit seiner wunderbaren Barockkirche und der altehrwürdigen, jahrhundertealten Bibliothek ? Das muss sich auch Joseph Vilsmaier gedacht haben, Regisseur von Weltruf ("Stalingrad", "Comedian Harmonists") mit niederbayerischen Wurzeln.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.