Kloster Banz Landtagsklausur im Zeichen Europas

Die CSU demonstriert Geschlossenheit: Um die Mittagszeit traten Ministerpräsident Markus Söder, Europa-Abgeordneter Manfred Weber und Landtags-Fraktionschef Thomas Kreuzer gemeinsam vor die Medienvertreter. Foto: Dr. Gerald Schneider

Die CSU-Landtagsfraktion hat am Donnerstag ihre Winterklausur in Kloster Banz beendet. Fraktionschef Thomas Kreuzer hatte die Zusammenkunft in Oberfranken als Arbeitstreffen angelegt.

Lesen Sie zum Thema auch: Söder kündigt Vorstoß zu Föderalismusreform an auf idowa.plus.

Zueinanderfinden und die Marschrichtung für die kommenden Jahre festlegen, lautete die Devise. Es war die erste Klausur der Fraktion seit der Landtagswahl im Oktober des vergangenen Jahres.

Geprägt war die Tagung von viel Harmonie, ohne allzu laute Töne, wie es sonst bei CSU-Klausuren üblich ist.

Der Donnerstag stand wenige Monate vor der Europawahl auch ganz im Zeichen Europas. „Es geht um Bayerns Zukunft in einem starken Europa“ lautet denn auch der erste Tagesordnungspunkt. Manfred Weber, Parteivize und Spitzenkandidat der europäischen Konservativen, will sich den Abgeordneten stellen. Kreuzer hatte bereits klar gemacht, dass auch die Landtagsabgeordneten im Europawahlkampf eine wichtige Rolle spielen werden.

Danach stand die Grundsatzrede von Ministerpräsident Markus Söder an. Bereits an diesem Samstag will ihn ein Sonderparteitag zum CSU-Vorsitzenden und Nachfolger von Horst Seehofer wählen. Zu erwarten ist, dass Söder vor den Volksvertretern schon einmal den Ton für den Parteitag setzen wird. Die Unterstützung der Landtagsabgeordneten dürfte ihm aber ohnehin sicher sein.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos