Klinikum Freising Fünf Corona-Fälle auf der Krebsstation

Am Klinikum Freising gibt es fünf bestätigte Coronavirus-Infektionen auf der Krebsstation. (Symbolbild) Foto: Jonas Güttler/dpa

Wochenlang gab es auch im Landkreis Freising kaum neue Corona-Infektionen, doch nun gibt es gleich mehrere neue Fälle, die allesamt auf die Krebsstation des Klinikums Freising zurückzuführen sind. 

Wie das Landratsamt Freising meldet, wurden im Klinikum Freising fünf Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Alle fünf Fälle stehen in direkter Verbindung mit der Krebsstation am Krankenhaus. "Das Contact Tracing Team konnte bisher alle Fälle der Onkologie-Station zuordnen", bestätigt Landratsamt-Sprecherin Eva Zimmerhof. Infiziert hätten sich demnach sowohl Patienten als auch Mitarbeiter. Die positiv getesten Patienten wurden nun im Klinikum isoliert. Die Mitarbeiter der Station sind dagegen in Quarantäne. "Bei weiteren Fällen warten wir noch auf das Testergebnis", so Zimmerhof weiter. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading