Klinikum Deggendorf Gute Aussichten trotz Corona

Der Deggendorfer Standort des Kommunalunternehmens "Donau-Isar-Klinikum" muss große Anstrengungen unternehmen, um nach den zuletzt herben Verlusten - der Nutzungsgrad sank zuletzt um fast drei Prozent - wieder auf Kurs zu kommen. Foto: Peter Kallus

Innovations-Technologie-Campus (ITC) und Volkshochschule (VHS) stehen finanziell auf gesunden Beinen, und auch die Entwicklungsaussichten sind trotz Corona gut.

Beim Klinikum gilt es jedoch, dicke Bretter zu bohren. Hier gab es herbe Verluste im Kerneinzugsbereich, und auch die Patientenzahl ging im Vergleich zum Vorjahr um 338 auf 24.066 zurück. Am Mittwoch befasste sich im Landratsamt der Kreisausschuss mit diesen Themen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading