Es war soweit: Etwas zeitverzögert wegen der Pandemie konnte der Klinik- Neubau in Betrieb gehen. Etwas weniger als 100 Schritte sind es vom "alten" Pflegestützpunkt der Station 6 im Bestandsbau der Klinik Wartenberg zum Pflegestützpunkt der neuen A3, wie die Station für Akutgeriatrie nun heißt. Am Montag zogen die ersten Patienten - und natürlich das Pflegepersonal - um in das neue, moderne Bettenhaus mit knapp 50 Patientenzimmern.

Mit dem Bezug des Neubaus erfolgt nun eine räumliche Trennung von Akut- und Rehabereich: Im Neubau sind künftig auf insgesamt vier Ebenen die Akutstationen und die Palliativstation untergebracht.