Klinik Mallersdorf Eine halbe Million Euro für die neue Lichtrufanlage

Technischer Leiter Thomas Störk mit dem Pflegeteam von Station 31 unter dem Display der neuen Patientenrufanlage. Foto: Elisabeth Landinger

Die Klinik Mallersdorf hat seit kurzem eine neue Lichtrufanlage. Für die Erneuerung war es nach Angaben der Pressestelle der Klinik höchste Zeit – für die alte hätte es bald keine Ersatzteile mehr gegeben. Die Regierung von Niederbayern hat Beschaffung und Einbau des neuen Systems mit 451.000 Euro Steuergeld gefördert.

Knapp eine halbe Million Euro steckt seit Kurzem an der Klinik Mallersdorf in allen Patientenzimmern und Stationsstützpunkten der Klinik Mallersdorf. Die Investition fällt rein optisch gar nicht großartig auf. Am Krankenhaus ist die komplette Lichtrufanlage in allen Stationen und Patientenzimmern erneuert worden. Für die alte Anlage gibt es künftig keine Ersatzteile mehr, erklärt der Technische Leiter Thomas Störk von der Klinik Mallersdorf.

Die Regierung von Niederbayern hat mit Fördergeldern in Höhe von 451.000 Euro aus dem Regierungskontingent ihren Beitrag dazu geleistet, die Erneuerung möglich zu machen. „Jetzt funktioniert alles“, stellt Störk nach Abschluss der Installationen auch im dritten Stock auf Station 31 zufrieden fest. Das Pflegeteam hat das neue Display der Anlage auf dem dortigen Flur anlässlich Inbetriebnahme mit Blumen dekoriert.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading