Der Arbeitskreis Klimaschutz sähe es gern, wenn noch mehr Bürger auf dem Holzweg wären - beim Heizen. Am Donnerstag hat das Bündnis einen virtuellen Vortrag angeboten, der um den Heizungswechsel kreiste. Tenor: Wer vom Öl auf Pellets umsteigt, kann dem Klima Gutes tun - und ganz nebenbei saftige Förderungen abgreifen.

Der digitale Vortrag mit rund 40 zugeschalteten Bürgern war die erste Veranstaltung dieser Art in Wiesent, sagte Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher. Die Premiere ist aus ihrer Sicht vollauf gelungen.

Robert Giehrl, Sprecher des AK Klimaschutz, stellte einen Vergleich zwischen Öl und Holz an. Eine ölbetriebene Gebäudeheizung stoße um ein Vielfaches mehr CO2 als eine holzbetriebene aus, betonte er. Die Holzverbrennung stellt laut Giehrl einen in sich geschlossenen Kreislauf dar.