Dass der Klimawandel kein abstraktes Problem mehr, sondern Realität ist, hat 2022 gezeigt: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht mit einem Jahresmitteltemperaturwert von 10,5 Grad Celsius von einem "rekordwarmen Jahr", geprägt von Hitzeperioden im Juni und Juli, einem milden Winter sowie den meisten Sonnenstunden seit Messbeginn. Auch im Landkreis macht sich bemerkbar, dass sich das Wetter verändert.