Das Klimaschutzgesetz der Großen Koalition ist ein gravierender Eingriff in unsere Art zu wirtschaften und zu leben. Nur um es noch einmal in Erinnerung zu rufen: Bis zur Mitte des Jahrhunderts will die Industriemacht Deutschland ihren CO2-Ausstoß beinahe auf Null senken. Heute, also nur 30 Jahre zuvor, blasen die Deutschen pro Kopf weltweit noch mit die meisten Klimagase in die Luft. Die Aufgabe ist gewaltig.

Das Fundament für diesen umfassenden Wandel wollen Union und SPD mit ihrem Klimapaket legen. Doch schon beim Gießen dieses Fundaments wird es von Rissen durchzogen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht aus einem Guss.

Denn während Bahnfahren billiger wird und Fliegen teurer, Elektroautos höhere Zuschüsse bekommen, würgt die Koalition den Ausbau von Windrädern durch strenge Abstandsregeln ab. Pendler werden künftig durch die höhere Pauschale für den Weg zur Arbeit ihre Zahlung an das Finanzamt drücken können. So wird viel Geld für eine Bewegung in die falsche Richtung eingesetzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.