"Kleine Füchse" bleiben draußen Keine Genehmigung für Waldkindergarten in Aiglsbach

Auf spielende Kinder im Waldkindergarten Aiglsbach wird man nach derzeitiger Lage der Dinge wohl vergeblich warten. Foto: Thomas Frey/dpa

Es hatte so gut ausgesehen für die "Kleinen Füchse" - sind die Initiatoren des Waldkindergartens an der Kelheimer Landkreisgrenze zu Pfaffenhofen mit der Genehmigung des Bauwagens, der Ende August aufgestellt werden sollte, noch frohen Mutes aus der vergangenen Sitzung des Gemeinderates Aiglsbach gegangen, so war die Mitteilung, die Bürgermeister Leonhard Berger am Montag machte, niederschmetternd für die Betreiber: Das Landratsamt Kelheim hat die Genehmigung zurückgezogen.

Der Grund: Die Sachlage habe sich noch einmal verändert, wie es in dem Schreiben der Kreis-Baubehörde heißt, das Bürgermeister Berger verlas. Grund seien Stellungnahmen aus dem Bereich Jagd. "Inhaltlich sind mittlerweile so viele Punkte aufgelaufen, die einer Genehmigung entgegenstehen, dass diese nicht mehr erteilt werden kann", heißt es in dem Schreiben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juli 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading