Wenn körperlich kleine Spieler in Nordamerika auf sich aufmerksam machen und in den Dunstkreis von NHL-Teams kommen, müssen sie außergewöhnliche Fähigkeiten mitbringen. Denn: Größe und Gewicht entscheiden nicht selten darüber, ob ein guter Spieler auch gedraftet wird. Bei Tigers-Neuzugang Travis St. Denis trifft wohl beides zu.

Mit einer Körpergröße von nur 1,71 Meter und knapp 80 Kilo Kampfgewicht war er für die NHL-Scouts kein großes Thema und ist deshalb nie gedraftet worden. Zum erweiterten Kandidatenkreis gehörte der inzwischen 28-jährige Stürmer aber durchaus, schließlich sorgte er schon im Juniorenbereich für Schlagzeilen. Eine Meisterschaft in der Nachwuchsliga BCHL und der Meistertitel mit der Quinnipiac University in seiner NCAA-Conference 2016 stehen in seiner Vita. Mit seinen 49 Scorerpunkten in 43 Spielen an der Uni sorgte St. Denis auf jeden Fall für ein Ausrufezeichen.